01 51-15 22 90 19 info@garten-weseloh.de

Heißwasser-Unkrautbekämpfung

„Für eine umweltfreundliche, chemiefreie und schonende Möglichkeit Unkraut anhaltend zu bekämpfen.“

Das Problem an der Wurzel packen.

Das Unkraut wird durch die Temperatur vernichtet. Das Wasser ist nur der Energieträger. Die Temperatur liegt stabil bei 98-99 °C auf dem Unkraut, und bei optimaler Energieübertragung bis in die Fugen, erzielen wir eine Tiefenwirkung in das Wurzelsystem und die Wurzel stirbt mit ab.

Vorteile:

  • Umweltfreundlich: Ohne Einsatz von chemischen Mitteln – nur heißes Wasser
  • Großes Einsatzgebiet: Wirkt bei Unkraut, Moos, Algen, Flechten und deren Saat. Invasive Arten wie Riesen- Bärenklau oder Japanischen Staudenknöterich können bis in den Wurzelstock bekämpft werden. Mit dem integrierten Heißwasser- Hochdruckreiniger können Flächen, Fassaden, Schilder, Zäune und vieles mehr schonend gereinigt werden.
  • Sehr effizient: Im Durchschnitt reichen drei bis vier Behandlungen pro Jahr aus um Flächen dauerhaft unkrautfrei zu halten.
  • Für viele Oberflächen: Mit heißem Wasser und niedrigem Strömungsdruck für fast alle Flächen geeignet (Pflaster-, Kies- und Mulchflächen, auf Holz, Metall und Kunststoff)
  • Sichere Funktion ohne Schäden: Dank des geringeren Drucks aus den manuell geführten Lanzen kann die Arbeit auch bis auf wenige Zentimeter von einer  bestehende Bepflanzung, geparkten Autos oder Bauwerken entfernt ausgeführt werden, ohne Schäden an der Umgebung anzurichten. Die Methode verursacht keine Brandgefahr, Staubbelastung und hinterlässt auch keine Metallpartikel oder Kranzspuren wie z. B. Stahlbürsten. Loses Material wie Kies und Mulch wird nicht bewegt oder entfernt Die Flächen sind unmittelbar nach der Abkühlung wieder nutzbar.
  • Hohe Flexibilität: Durch den integrierten Wassertank und mit eigene Energiequelle ist ein unabhängiges Arbeiten möglich.

Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne Ihren persönlichen Pflegeplan zu erstellen.